Kategorie-Archiv: Privates

Aufräumarbeiten: 9+7+4=20

Unter diesem Titel durften wir letztes Jahr mit vielen von euch unseren 10. Hochzeitstag in Kombination mit den Geburtstagen unserer drei Buben feiern. Ganz geschockt haben wir gerade festgestellt, dass wir überhaupt nichts darüber geschrieben haben. Also seht ihr hier jetzt, sehr verspätet, einige ganz tolle Erinnerungsfotos. Wir danken allen Freunden, die mit uns diesen wunderschönen Tag verbracht haben. Weiterlesen

Noch fantastischer ;-)

Da waren wir wirklich alle sehr brav bei der heutigen Marathonstaffel ;-). Wir haben beschlossen, uns nicht über die drei fehlenden Minuten auf die vier Stunden zu ärgern, sondern uns über die persönlichen Bestleistungen zu freuen. 

Mein Knie hat Gott sei Dank gehalten und so konnte ich beim Zielsprint noch ordentlich zulegen. 


Fantastisch ;-)

Um es mit unserem Laufkollegen FloBi zu sagen: „Heute ist es mir fantastisch gegangen!“ 14 km ohne Unterbrechung gelaufen, unter 1 1/2 Stunden geblieben. 


Das Wetter war Gott sei Dank deutlich besser als die Prognose (siehe unten) – ich dafür viel zu warm angezogen.


Jetzt brav weitertrainieren, dann ist ein Schnitt von unter 6:00 Minuten pro Kilometer in realistischer Reichweite. 

PS: Dass ich dank Fastenzeit und Lauftraining nur mehr ein Schatten meiner Selbst bin, hat die Greenbox im DonauPlex eindrucksvoll festgehalten 😉

Die drei ??? im Geschichtenwirbel

„Endlich Ferien!“, Peter stürmte in die Detektiv-zentrale.  Doch diese Freude hielt nicht lange. Denn Justus stand am Telefon und war in ein Gespräch vertieft. Leider so, wie es Peter und Bob nur am Anfang eines neuen Falls kannten. Als er fertig war, erklärte er dem in sich zusammensackenden Peter:„Keine Ferien Peter, ein neuer Fall! Aber tu‘ jetzt nicht so, als würde ein neuer Fall die Freude aufs Meer und die Sonne nicht decken!“ Peter stöhnte:„Mann! Leg los, gegen deine Protestiertalente habe ich sowieso keine Chance!“„Gut!“fuhr Justus fort„Also, in der VS Langegasse hat so eben herausgefunden, dass auf ihrem Computer alle Einträge, die unter“beste Geschichten“ gespeichert waren, zuerst abgedruckt und dann gelöscht wurden. Wie ich vermute, will es der Täter verkaufen. „„Stimmt,“,pflichtete ihm Bob bei„Immerhin hat die VS Langegasse den Orden „Beste Geschichtenschreiber verdient!“ Nach fünf Minuten konnte er seinen Kollegen alles mitteilen, was es über das Verkaufen von Geschichten zu wissen gibt:„………… also neben dem offiziellen Büchermarkt in Europa, gäbe es danach noch etwas wichtiges: heute findet um 15.30 Uhr ein kleiner Büchermarkt statt, wo unser Dieb die Geschichten zu Geld machen kann. „„Habe ich schon vermutet, als ich die heutigen Aufbauten am Marktplatz gesehen habe“, erklärte Peter seinen Freunden. Justus rief:„Nichts wie los!!!“ , korrigierte sich aber noch schnell : „Nun ja, eigentlich wäre es besser, wenn Bob in der Zentrale bleibt, um Peters Fingerabdrücke entgegenzunehmen, die er am Tatort gefunden hat und sie in unserer Verbrecher-Fingerabdruck- Datenbank zu vergleichen und die Angaben der Autoren der gestohlenen Werke über die Geschichten mit meinen Fotos von den Waren zu vergleichen, die ich am Marktplatz schießen werde. Los gehts!!!“
Als Justus nach getaner Arbeit in das Büro der drei ??? zurückkehrte,  empfing ihn Bob mit einer guten Nachricht:„Nach unserer Datenbank heißt der Täter Mitch Palmer!“ „Und ich weiß, wo der Stand von ihm ist!“, vollendete Justus den Satz. Kurz darauf schickten sie der Polizei folgendes E-mail:

 

Bitte heute um 16.30 am Marktplatz am rechten Stand den gesamten rechten Bücherstapel kaufen.

WICHTIG: ALLES SOFORT DURCHLESEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Um 16.25.Uhr versteckten die drei ??? ein Buch im rechten Stapel, in dem genau drinnenstand, was sie herausgefunden hatten. Und tatsächlich näherte sich fünf Minuten später Inspektor Cotta persönlich. Und er kaufte tatsächlich am richtigen Stand den richtigen Stapel Bücher. Und wiederum tatsächlich las er sich alles sofort durch. Dann lächelte er. Er ging zu Mitch Palmers Stand und erklärte dem verdutzten  Verkäufer:„Ich verhafte sie wegen Diebstahl und dem Ausnutzen fleißiger Kinder!“ Während er das sagte, sprangen die drei ??? aus ihrem Versteck und hielten Palmer im Schach.  Als er abgeführt war, staunte Cotta:„Ihr habt den gesuchten Verbrecher Mitch Palmer gefangen! Aus euch werden noch gute Detektive!“„Wir SIND gute Detektive!“, korrigierten die drei den Inspektor und erzählten dann, was sie alles erlebt haben.