Vom Förderband auf den Sessellift in vier Tagen

Dass Benjamin ein sportliches Talent und vollkommen angstbefreit ist, hatten wir schon lange vermutet. Insofern waren wir sehr begeistert, aber nicht komplett überrascht, als er in den Semesterferien vor zwei Jahren mithilfe eines sensationellen Skilehrers den sportlichen Turbo zündete.

Aber die Entwicklung, die unser viereinhalbjähriger und nicht gerade als mutig bekannter Simon in diesen Weihnachtsferien hingelegt hat, lässt uns noch immer fassungslos den Kopf schütteln: Nach einer Saison ohne merkliche Fortschritte startete er in die aktuelle zwischen Bienen und Bären im Kinderland. Am zweiten Tag probierten wir den Tellerlift, am vierten saß er bereits auf dem Sessellift, am fünften bewältigte er seine erste rote Piste.

Und wie der Verrückte nach drei weiteren eingeschobenen Skitagen drauf ist, könnt Ihr im folgenden Video sehen:

PS: Inzwischen sind wir in Grundlsee angekommen und freuen uns auf die nächsten acht Skitage …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.